Wie Sie Ihre Freiheit und Privatsphäre wirkungsvoll schützen

Fragen Sie sich vielleicht, wozu wir virtuelle Telefone und „Tricks“ benötigen, um uns vor unserer Regierung schützen zu können? Wir machen doch nichts Illegales!

Wir nennen das „Privatsphäre“, es geht um die Lebensqualität, die persönliche Unabhängigkeit und Flexibilität.

Oder schlicht auch um das Wissen über Möglichkeiten, die zur Wahl stehen.

Wenn in kurzer Zeit jeder Werktätige einen Pensionisten ernähren sollte, dabei die überteuerten Sozialversicherungsbeiträge tragen und noch für die eigene Frau und die Kinder sowie die unproduktiven Beamten aufkommen soll, so ist eines klar:

WENN SIE MORGEN NICHT HUNGERN, ODER SICH IN VERZICHT ÜBEN WOLLEN, SO MÜSSEN SIE HEUTE DURCH KLUGES UNTER-NEHMERISCHES HANDELN DAFÜR SORGEN, DASS SIE AUSREICHEND GELD HABEN, UM NICHT AUF DIESES PYRAMIDENSYSTEM (DAS GELEGENTLICH NOCH IMMER PENSIONSSYSTEM GENANNT WIRD) ANGEWIESEN ZU SEIN!

Wenn es für Ihre geschäftlichen Interessen notwendig ist, einen Geschäftssitz in London zu haben, und dort auch erreichbar sein müssen, so können Sie das nun mit diesen Informationen erreichen.

Sie brauchen dazu weder Ihre Villa im Schwarzwald verlassen, noch auf die Überwinterungsfahrt zu den Kanarischen Inseln verzichten. Sie leiten einfach Ihr Telefon um. Unternehmer, die heute alles verfügbare Wissen nutzen, erleben eine Epoche, so frei, so ungebunden, so ertragreich und so voller Möglichkeiten wie noch nie auf dieser Welt!

Wir wollen Ihnen mit dem hier angebotenen Report sämtliche Informationen an die Hand geben, damit Sie dem Informationszeitalter mit Freude entgegenblicken können.

Das Industrielle Zeitalter ist schon längst Geschichte. Wir leben schon lange im Informationszeitalter.

Die Kommunikation – auch im Geschäftsleben – geht inzwischen immer mehr weg von der E-Mail und hin zu Diensten des Web 2.0.

Legen Sie HEUTE die Weichen, um MORGEN die volle unternehmerische Unabhängigkeit genießen zu können.

Kann man sich als international denkender Unternehmer erlauben, die Vorteile des privaten Wohnsitzes nicht mit dem, für das jeweilige Geschäft idealen Geschäftsstandort zu kombinieren?

Heute heißt es, entweder über einen ausreichenden Informationsvorsprung zu verfügen, oder unnötig hohe Kosten/Belastungen und Wettbewerbsvorsprung des Mitbewerbers zu akzeptieren. Ihre Investition in diesen Report ist (wenn Sie es anwenden) mehr als rentabel.

In diesem Report wollen wir Ihnen nicht nur Wege vorbei an Big Brother vermitteln, sondern Sie ganz bewusst mit unserer Philosophie vertraut machen.

Sollte Ihnen dies auf den Nerv gehen, so blättern Sie bitte weiter zum Inhaltsverzeichnis. Mir ist es eben ein Anliegen, Sie nicht nur mit intellektuellem Wissen zu versorgen, sondern auch persönlichkeitsstärkend zu wirken.

Wir sind Anhänger einer Idee, die in der Verfassung der USA vor mehr als 100 Jahren niedergeschrieben wurde: “Wir haben das Recht auf Leben, Freiheit und dem Streben nach persönlichem Glück!” Das ist es. Nicht mehr und nicht weniger wollen wir haben.

Darf man Offshore- Telefone verwenden? Ist es gesellschaftlich vertretbar, seine Welteinkünfte steuerfrei zu halten? Darf man seinen Luxuswagen steuerfrei fahren?

Natürlich ist uns bewusst, dass auch wir ein Teil der Gesellschaft sind. Gleich an Rechten, aber auch gleich an Pflichten. Wir wollen uns aus unsere Pflichten nicht herausstehlen. Aber um es auf den Punkt zu bringen, wird es notwendig sein, etwas in die Historie zu blicken.

Früher (vor mehr als 100 Jahren), wenn Sie eine andere Staatsbürgerschaft annehmen wollten, weil Ihnen die Übergriffe Ihres Staates zu massiv wurden, mussten Sie lediglich die Verwaltungsgrenze überschreiten. Vorausgesetzt, Sie konnten die dortige Sprache, waren Sie auch schon Bürger. Ein Pass war vollkommen unbekannt.

Ein Passierschein (in Kriegszeiten) war natürlich ohne Bild und somit frei übertragbar.

Es gab Brücken, für deren Überquerung man Brückenzoll zahlen musste, bei anderen war die Überquerung frei. Die Freiheit, wählen zu können, lag an Ihnen (Umweg oder nicht).

Die Steuern waren “ein Zehent”, also jeder 10. Sack Getreide, oder was auch immer Sie hatten. Sozialabgaben, indirekte Steuern, Abgaben, Stempelmarken, Gebühren, Lenkungsabgaben, usw. waren unbekannt.

Wenn Sie das Gefühl hatten, hier sei Hilfe notwendig, so warfen Sie ein paar Taler in eine Schale, oder Sie unterstützten ein Sozialprojekt direkt (Freiheit, wählen zu können).

Wenn Ihnen irgend etwas nicht richtig vorkam, haben Sie (gemeinsam mit denjenigen, die es ebenfalls betraf) das Notwendige veranlasst.

Niemand hat nach Big Brother gerufen!

Die Notwendigkeit einer Staatsverwaltung bestreitet wohl niemand. Wer möchte in Anarchie leben? Das verursacht Kosten, die durch Steuern gedeckt werden müssen.

Wohl 80% der Kosten kann man direkt auf den Verursacher beziehen (Kostenwahrheit). Sie können daher auch direkt von diesem getragen werden. Soziale Unausgewogenheit?

Man kann einem Familienvater nicht zumuten, pro Kind 250 EUR/Monat/Kind Schulgeld zu bezahlen! Aber wir muten dem gleichen Familienvater zu, nur 1.250 EUR netto auf seinem Konto zu finden, anstatt der 2.500 EUR, die er seinem Arbeitgeber kostet (Lohnnebenkosten).

Diese 1.250 EUR Zwangsabzug, der in Form von Zwangsbeiträgen an irgendwelche Vereinigungen abzuführen ist, die doch wieder nur deren Interessen vertreten und von sozialer Ausgewogenheit faseln, ist richtig?

Wir stellen das in Frage!

Diese 1.250 EUR mehr an monatlichem Einkommen reichen problemlos, um alles zu finanzieren, was sonst durch die Einschaltung von Dutzenden Institutionen an Geldern verschwendet wird.

Berge von Gesetzen werden alleine dadurch unnötig, weil schlechte Kindergärten, Schulen, Behörden und andere Einrichtungen nicht mehr in Anspruch genommen werden.

Man nennt das freier Markt, oder das Recht, wählen zu können.

Eine Krankenversicherung für einen 30 bis 34-jährigen Mann kostet mit internationalem Geltungsbereich ca. US$ 600,- pro Jahr!

Sollten Sie dieses Alter haben und allein an Sozialversicherungsbeiträgen gemeinsam mit Ihrem Dienstgeber diesen Betrag pro Monat bezahlen, wissen Sie, wie viel Ihnen unser System wert ist.

Dazu kommen noch die Zwangsbeiträge an dieses Pyramidensystem, das man sehr gewagt “staatliche Rentenversicherung” nennt.

Zur Erklärung: eine Kapitallebens-/Rentenversicherung ist ein Anlageinstrument, das im internationalen Vergleich 8 bis 17 % Zinsen bringt, dem Einzahler gehört und jederzeit durch den Versicherungsnehmer abgerufen werden kann.

Viele Menschen vor uns sind schon an der Frage gescheitert:

“Wie kann ich das bestehende System in ein besseres verwandeln?”.

Viele Europäer hielten im Mittelalter das Abschlachten von Frauen und Kindern im Heiligen Land während der Kreuzzüge für nicht richtig.

Viele Spanier wussten, dass das Gold der Kolonien mit Tränen und Blut getränkt ist, und fanden es nicht richtig.

Viele Engländer waren sich im 17/18. Jahrhundert sicher, dass Sklaverei und Menschenhandel nicht richtig sind.

Napoleon eroberte als Bürger mit dem PR- trächtigen Werbeslogan “Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit” halb Europa und brachte die Franzosen dazu, Menschen abzustechen. Viele fanden es nicht richtig.

Während der Bauernkriege und des 30-jährigen Krieges machten viele Menschen ihrem Unmut über Leibeigenschaft und religiöser Unterdrückung Luft, zum Wohle des Volkes und des Vaterlandes mordete, plünderte, folterte oder vergewaltigte man, und viele fanden es nicht richtig.

Die industrielle Revolution kam. Die Ausbeutung der Arbeiterklasse wurde offensichtlich. Der Kommunismus ist die Rettung! Arbeiter der Welt vereinigt euch!

Dieses Ziel rechtfertigt die Ausrottung der Krimtataren und die Verstaatlichung (also Diebstahl durch den Staat [Böses vermutet wer glaubt dass Mitglieder der Staatsregierung den besten Teil abbekamen!]). Viele, besonders die, die es durch ihre Leistung und Fleiß zu etwas gebracht hatten, fanden es nicht richtig.

Die Zeit verging und bei uns kam die Epoche von 1933 – 45. Autoritäre Spitzelstaaten, die die halbe Welt überfallen, findet sowieso kaum jemand richtig.

1945 war alles vorbei. Im Osten bastelt man schon am “Antiimperialistischen Schutzwall”. Installiert den “Eisernen Vorhang” und zieht ein Netz von Spitzeln (Stasis) über das Land. Viele fanden das nicht richtig, aber man selbst kann ja nichts dagegen machen.

Die Idee des Kommunismus löst sich Luft auf. Man hat festgestellt, dass es keine Kommunisten gibt (Wer teilt schon gern? Wozu Überstunden? Wie motiviere ich jemanden, der schon einen Schrank voller Orden hat?).

Die ehemaligen Kommunisten sind nun die linksstehenden Sozialisten. Alle Macht dem Staat, diese Wirtschaftsimperialisten aus dem Westen machen mit ihrer starken DM unsere Heimat kaputt. Die kaufen alles auf – und wir haben die Nachteile.

Da gehören Gesetze her, wir brauchen mehr Beamte, um die Gesetze vollziehen zu können. Die Beamten wollen Gehälter. Die Notenpresse läuft schon auf Hochtouren. Wir müssen zusätzlich noch die Steuern erhöhen (noch mehr Staatsverschuldung geht nicht ohne Stabilitätsverlust der Währung).

Da gibt es doch tatsächlich Volksverbrecher, diese Hochkriminellen, die versuchen, am Volk und Vaterland vorbei, den Lohn ihrer Arbeit in die eigene Tasche stecken zu wollen! Wir, die demokratisch von Volk und Vaterland gewählte Regierung, wir haben nun mal beschlossen, die Steuern einzuführen, und nun müssen sie auch gezahlt werden! Jeder, aber besonders die Selbständigen, sind die Feinde.

Schwarzarbeit ist ein nicht zu duldendes Verbrechen! Aber wir werden zurückschlagen.

Wir stellen eigene Steuerfahnder mit besonderen Befugnissen ein. Diese Bürgerrechte aus der Verfassung sind für diese natürlich nicht gültig. Ihr werdet schon noch weich werden, wenn wir Euch um vier Uhr nachts aus den Federn holen. Die zehn Mann, die Euer Haus, Unternehmen und Auto filzen, finden immer etwas.

Wir sind vorbereitet. Wir haben mit allen Nachbarn, Verwandten und Geschäftspartnern gesprochen. Wir kennen Euer Bewegungsprofil. Wir finden immer etwas.

Natürlich haben wir ein Veräußerungsverbot mit Belastung in Eurem Grundbuch eingetragen. Damit die Steuern auch bezahlt werden! Der Pass ist gem. § … des Passgesetzes natürlich vorläufig eingezogen!

Exportverkaufsverhandlungen für einen Großauftrag in Übersee? Lächerlich, die wollen doch nur Ihre Millionen ins Ausland bringen.

Probleme mit Ihrer Bank, Konkursantrag wegen der kleinen Grundbucheintragung durch unser Finanzamt? Dass ich nicht lache! Und wenn wirklich, können Sie ja in Regress gehen – wir sind doch schließlich ein Rechtsstaat.

Aber wir haben bis jetzt noch bei jedem etwas gefunden. Unschuldsvermutung für Steuerpflichtige? Mit dem großen Lauschangriff und den Rasterfahndungen werden wir diesen Mafiabossen schon begegnen.

Gesetze gegen anonyme Sparbücher (Österreich) müssen herund sie kamen im Jahre 2001 und das anonyme Sparbuch in der Alpenrepublik ist derweilen Geschichte!

Bareinzahlungen über einen bestimmten Betrag können nur nach Ausweisvorlage entgegengenommen werden. Mit dem Bewegungsprofil aus Euren Bank-Automaten-Behebungen, den roaming-Signalen Eurer GSM-Handys (ständig aufgezeichnete Verbindungssignale zum nächsten Sender), den Belegen aus Euren Bankauszügen (E-Cash) und Eurer Kreditkartenabrechnung werden wir Euch genau vorrechnen, dass die Geltendmachung der Kilometerspesen (steuermindernd) ein verwerfliches Delikt gegen Volk und Vaterland ist.

Wer nicht öffentlich gegen diese Subjekte protestiert, hat keinen moralischen Anspruch mehr auf Sozialleistungen, Sozialwohnung oder gut bezahlte Posten, die wir Euch vermitteln können.

Viele fanden das nicht richtig.

Wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist gezwungen, sie zu wiederholen.

Vielleicht habe ich Sie gerade verärgert. Polemik, Panikmache haben Sie sich vielleicht gedacht.

Ich möchte Verständnis wecken für diese Sichtweise der Welt, auch wenn es (vielleicht noch) nicht Ihr Standpunkt ist.

Hand aufs Herz – wer hat dafür gesorgt, dass sich die DDR aufgelöst hat? Plötzliche Einsicht eines (zum zweiten Mal im vergangenen Jahrhundert) machtgeilen kleinen, alten Mannes in Berlin (dieses mal -Ost), der nur das Beste für sein Volk wollte?

Oder die vielen beherzten Menschen, die das nicht richtig fanden, aber nun handelten? Rein ins Auto, ab in die Freiheit. Die Möglichkeit, wählen zu können. Offene Grenzen in Ungarn, der Eiserne Vorhang war nun hochgezogen.

Wir leben heute in einer, geschichtlich betrachtet, relativ heilen Welt. Wenn Sie mit Ihrer persönlichen Freiheit zufrieden sind, ist alles in Ordnung. Wenn nicht, so haben Sie in mir einen Partner, der Ihnen Wege aufzeigen kann, wenn auch Sie „etwas nicht richtig finden“.

Viele Beschränkungen existieren nur in unseren Köpfen. Eine deutsche Staatsbürgerschaft ist kein Knebelinstrument an alle deutschen Gesetze. Die deutschen Gesetze gelten nur innerhalb deutscher Grenzen.

Warum ich das sage? Wenn Sie einen Wohnsitz in England, Liechtenstein, Luxemburg oder Andorra haben, gelten die dortigen Gesetze!

Freiheit bedeutet für mich, wählen zu können. Es gibt die sogenannten Doppelbesteuerungsabkommen. Diese regeln unter Staaten nicht, dass jemand doppelt besteuert wird, sondern die Aufteilung der Steuern unter den beteiligten Staaten.

Ihnen sind die Einkommensteuern in Deutschland zu hoch? Freiheit ist das Recht, wählen zu dürfen. Ein neuer Firmensitz ist per Post innerhalb von Wochen etabliert.

In dieser Zeit haben Sie in den deutschsprachigen Ländern oft noch nicht einmal die Genehmigung, Steuern als Unternehmer zahlen zu dürfen. Tausende Firmenmäntel liegen auf Lager.

Wählen Sie (gerne auch mit unserer Hilfe).

Wir sprechen oft von Steueroasen. Oasen sind Plätze, die Wasser und damit Lebenskraft im Überfluss haben. Eine Oase ist als solche nur erkennbar, wenn um sie herum WÜSTE ist. Wir leben in einer Steuerwüste!

Freiheit ist das Recht, wählen zu dürfen. Verschiedene Steuern lassen sich nicht vermeiden. Für Ihre deutsche Villa haben Sie deutsche Mehrwertsteuer beim Bau abzuführen, auch wenn es im Eigentum einer Liechtensteiner Anstalt steht.

Sie werden einen Teil Ihres Einkommens weiterhin in Deutschland versteuern, wenn Sie Ihren Wohnsitz hier offiziell länger als 180 Tage im Jahr nutzen. Wer die Tage zählt? Wozu, glauben Sie, will man Road Pricing, GSM-Handys, bargeldlosen Zahlungsverkehr usw. fördern?

Wie erlangt man trotzdem die Freiheit, die man sich wünscht, obwohl wir in einem System leben, das, ohne zu fragen, Ihnen (auch bei kleinem Einkommen) mehr als 50 % Ihrer Arbeitsleistung wegnimmt (indirekte Steuern/Gebühren/Sozialversicherungs-aufschlag), und an Ihrem Lebensende nochmals voll abkassiert (Erbschaftssteuer), obwohl Sie alle Steuern bezahlt haben?

Die veränderte Sichtweise

Früher war dieses Wissen nur in kleinen Kreisen vertreten. Millionäre, die global dachten, hatten zu keiner Zeit der Weltgeschichte ein Problem.

Wenn etwas nicht in Ordnung war, nahm man sich die Freiheit, wählen zu können. Wenn kleine Braune laut “HEIL H.” brüllten, nahmen sie einen Schluck edlen Weines an Deck ihrer Jacht auf der Fahrt nach Amerika.

Wenn jetzt in der 1. Welt gerade “Ich kriege dich noch, du Mafiaboss-Steuerbetrüger” gespielt wird, transferieren sie ihr Geld in Gegenden, in denen es nicht in Gefahr ist.

Natürlich würde man sein Geld lieber in D/Ö/CH arbeiten lassen, aber wer hat noch die Kraft, sich durch diesen Gesetzesberg zu wühlen?

Macht es Freude, das Recht zu haben auszuwählen, welche Partei einem verspricht “wir senken die Steuern”, um später feststellen zu müssen, dass für jeden Prozentpunkt Steuersenkung zwei Punkte an anderen Enden erhöht wurden?

Man nennt das dann entweder Umweltsteuer, Harmonisierung im Steuerrecht oder Sozialausgleich – nur bleibt der Effekt der gleiche.

Wir wollen daran nichts ändern, das haben vor uns schon jahrhunderte lang andere Idealisten gemacht. Es muss eine Verwaltung eines Staates geben. Es muss Regeln zwischenmenschlichen Zusammenlebens geben (Gesetze).

Auch wir sind bereit, dafür zu bezahlen. Aber wir wählen frei, wie viel! Wir wollen selbst bestimmen, für welche sozialen Zwecke unser Geld eingesetzt wird. Diese unterstützen wir dann direkt. Wir bezahlen nicht weniger für die Gesellschaft. SO denken freie Menschen!

Eine Regierung und ein Staatswesen, das Zwecke der eigenen Machterhaltung verfolgt, missachtet das, wofür es geschaffen wurde:

DAS WOHL DES BÜRGERS.

Je mehr Menschen – Lemmingen gleich – alles befolgen, was Big Brother (BB) vorgibt, desto stärker vermehrt sich die Macht des Systems, ohne dem Einzelnen dadurch mehr zu dienen.

Wir haben – wenn wir das wollen – das Recht, unsere Daten zu verschlüsseln, unser Einkommen und unsere Autos steuerfrei zu halten.

Sie können diesen Report auch dazu benutzen, lediglich interessanten Lesestoff zu haben, aber sagen Sie dann in zehn Jahren nicht zu uns:

“Ja, auch ich fand es damals nicht richtig, den über alle Maßen aufgeblähten Beamtenapparat mit meinen überzogenen Steuerforderungen weiter auszubauen, aber wenn ich gewusst hätte, dass er mir durch die Währungsreform (die dritte im 20. Jh.) alles Geld nimmt und mich nun auch noch bei der Zuteilung dieses Pyramidenspieles (… oh sorry … staatlichen Rentenversicherung) schlechter aussteigen lässt, als wenn ich privat vorgesorgt hätte.

Hätte ich nur damals Ihren Rat befolgt, und selbst vorgesorgt. Aber ich habe doch sowieso kein Geld gehabt. Ich habe doch immer so viel Steuern zahlen müssen.”

Was macht BB mit seinen Steuermilliarden? Er regelt alles für uns. Wenn wir keine Arbeit haben, schafft er Arbeitsplätze.

Wie sieht das aus? Man nehme jemanden, der gute Beziehungen zu BB hat, gebe ihm Investitionsdarlehen und zahle ihm aus ABM-Mitteln (Arbeitslosengeldern) 80% der Lohnkosten seiner Arbeiter.

Diese Betriebe laufen gut. Solange sie diese Unterstützung bekommen. Sie können um 80 % billiger anbieten als die Betriebe, die die Steuern dafür bezahlen. Finden wir das richtig?

Die Sicherung des Wohlstandes ist unsere eigene Leistung. Wodurch entstand in den deutschsprachigen Länder nach dem 2. Weltkrieg der Wohlstand, den wir kennen? Durch seinen Staat oder durch die Leistung seiner Bürger?

Wo sind wir jetzt?

Mein Rat an einen guten Freund, an Sie:

Seien Sie smart, weltoffen, bereit, neue Eindrücke anzunehmen.

Glauben Sie niemanden mehr etwas. Auch mir nicht. Schaffen Sie sich keine Grenzen, wo keine sind.

Erheben Sie Ihr Bewusstsein. Wenn jemand Ihnen sagt: “So geht das nicht”, heißt Ihre Entgegnung nicht: “Schade, dann eben nicht”, sondern: “Gut, wie also dann”

Nachdem Ihre Nachbarn, Freunde und Ehepartner anders sind als Sie, seien Sie nicht verwundert, wenn Sie der einzige sind, der das so und nicht anders macht.

Sie sind keine Kopie von jemanden. Sie sind das Original, das Einzige !”.

Kopf hoch, nur Mut, Aktionen setzen. Die erste Million dauert oft etwas, bei der zweiten hat man dann schon Übung. Seien Sie wie ich ein Freier Bürger und kein BBB (Big Brother Bürger).

Bei dieser Frage geht es um K+K+K (Kohle, Kopf und Kragen).

(Dieser Report hat 257 Seiten)

Bestellen können Sie diesen Report für EUR 127,– zzgl. EUR 8,70 Gebühren unter

. Nach der Bestellung erhalten Sie die Bankverbindung zur Überweisung angegeben.

Preise für diesen sowie weitere Berichte/Reporte erhalten Sie, wenn Sie sich im Newsletter anmelden (Sie werden dann kostenlos auch benachrichtigt, sobald neue Berichte/Reporte veröffentlich worden sind):

Newsletter-Eintragung: http://bit.ly/yS0lfw

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: